Vergiftung der Obstbäume

Die Rinde löst sich von einem Baumstamm

 

 

Die Vergiftung der Obstbäume durch zuviele Umweltgifte

Es ist uns Landwirten seit Jahrzehnten bekannt, dass die Böden in der Landwirtschaft durch Pestizide, Herbizide etc. vergiftet sind. Unzählige Massnahmen  wurden bereits getroffen um die Vergiftung der Böden einzudämmen.

 

Trotzdem besteht noch ein riesiger Handlungsbedarf. Wir anerkennen alle bisherigen Bemühungen der Landwirte. In Zukunft wollen wir einen Schritt weitergehen, nämlich die Vergiftung der Obstbäume zu vermindern.

 

Die Vergiftung führt zur Schwächung der Bäume

Die künstlich erzeugten Pestizide etc. sind chemische Stoffe, die eine toxische Wirkung für praktisch alle Lebewesen haben. Die Pestizide  enthalten oft mehrere toxische Stoffe, so dass die toxische Wirkung noch zusätzlich erhöht wird.

 

Die Obstbäume absorbieren die Giftstoffe direkt und indirekt und lagern diese teilweise ein. Im Laufe der Jahre erhöht sich die Menge der eingelagerten Giftstoffe; dies führt zu einer immer stärkeren Schwächung der Obstbäume. Die Funktion des Schutzmechanismus der Bäume ist dadurch reduziert. Längerfristig nimmt auch die Ernte an Qualität und Quantität ab.

 

Die Obstbäume reagieren empfindlich auf die Vergiftung

Das Problem für uns Landwirte ist,  dass wir Massnahmen treffen, um dem Boden weniger Giftstoffe zuzuführen und trotzdem eine Vergiftung der Obstbäume zunimmt. Die Empfindlichkeit der Obstbäume nimmt dann kontinuierlich zu, wenn vermehrt Giftstoffe eingelagert wurden. Die künstlich erzeugte Empfindlichkeit lässt sich später nicht einfach wieder reduzieren.

 

 

Wie können wir einwirken, um die Vergiftung der Obstbäume zu reduzieren

Die Natur der Obstbäume reguliert eine teilweise Ausscheidung der Giftstoffe. Die gezielte Ausscheidung der restlichen Giftstoffe kann nur durch spezielle Massnahmen unterstützt werden. Es geht hier darum mit einer nachhaltigen, natürlichen Systemlösung die Giftbelastung der Obstbäume erheblich zu vermindern. Die erfolgreiche Umsetzung der Systemlösung erfordert eine minutiöse Planung aller zu treffenden Einzelmassnahmen. Hier bringen einfache, schnelle Lösungen keine nachhaltigen Ergebnisse.

 

Das Überleben der Obstbäume hängt von einem giftarmen Umfeld ab

Da die Obstbäume eine Vielfalt von negativen Ursachen ausgesetzt sind, ist es unser Ziel für ein möglichst giftarmes Umfeld zu sorgen. Dieses Vorhaben ist in der Regel machbar. Die Natur unterstützt jeweils die eingeleiteten Prozesse der Systemlösung.

 

 

Die Reduktion der Vergiftung der Obstbäume ist eine anspruchsvolle Aufgabe

Haben wir genügend Geduld und Ausdauer, dann haben wir gute Voraussetzungen um diese Aufgabe zu realisieren. Die Entgiftung der Obstbäume bedingt eine Systemlösung, um mittel- bis langfristig wirken zu können. Wenn wir die Anwendung der Systemlösung verstehen, erfüllen wir eine weitere wichtige Voraussetzung. Durch die natürlichen Mittel, Methoden und Prozesses bewirken wir die erwünschten Resultate.