Lebensenergie der Obstbäume

Obstbäume - Apfelblüten

 

 

Ohne Lebensenergie und Lebenskraft wachsen keine Obstbäume

Die Natur versorgt die Obstbäume täglich mit der nötigen Lebensenergie und -kraft. Entsprechend den Jahreszeiten erhalten die Obstbäume mehr oder weniger Lebensenergie. Die Sonne spielt die massgebende Rolle bei den Wachstums- und Lebensprozessen der Obstbäume.

Die Schlüsselfaktoren Lebensenergie und -kraft regulieren hauptsächlich die Wachstums- und Lebensvorgänge. Nun ist die Aufgabe des Landwirtes seinen Umgang mit den Obstbäumen den Jahreszeiten anzupassen, wie dies schon viele Generationen von Landwirten praktiziert haben.Das Resultat seiner Bemühungen wird ein stetiges und gesundes Wachstum seiner Bäume sein.

 


Die Natur reguliert,

               wo es nötig ist 


Die Gesundheit der Obstbäume hängt von der Lebensenergie ab

Wir wollen die Gesundheit der Bäume fördern, damit die Bäume den erwünschten Ertrag erlauben. Die Gesundheit der Obstbäume hängen von zahlreichen Faktoren ab, wobei die Lebensenergie und -kraft diese

Gesundheit stark beeinflussen. Die Natur schafft die Bedingungen für ein Umfeld, welches die Gesundheit fördert. Wir Landwirte unterstützen die Gesundheit der Obstbäume durch Massnahmen, welche diese Lebensenergie und -kraft unterstützt.

 

Der Mangel an Lebensenergie macht Obstbäume krank

Es ist vielleicht schwierig zu verstehen, dass allein die Tatsache, dass ein Lebensenergiemangel zu Baumkrankheiten führt. Wir können verstehen, dass ein Lebensenergiemangel zu einer Schwächung der Obstbäume führt, aber nicht, dass diese Ursache zu Baumkrankheiten führen kann.

 

Das Immunabwehrsystem des Obstbaumes wird durch die Lebensenergie und  -kraft versorgt. Wenn das Immunabwehrsystem geschwächt ist, wird der Baum anfälliger für Krankheiten, vergleichbar mit dem eigenen Immunsystem bei unserem Körper. Die Resistenz des Baumes gegenüber Krankheiten ist reduziert und der Baum wird anfälliger für Krankheiten: hat mit einem erhöhtem Schädlingsbefall zu kämpfen

Unsere Aufgabe ist es, für einen höheren Lebensenergiewert der Obstbäume permanent zu sorgen.

 

 

Die Lebensenergie der Obstbäume hängt von der Aufnahme von Kohlendioxid ab

Das Kohlendioxid steht den Bäumen im zunehmenden Masse zur Verfügung. Die Bäume absorbieren tagsüber das Kohlendioxid und wandeln es in Sauerstoff um die bekannte Fotosynthese. Das Kohlendioxid nutzt der Baum um seine Zellen zu bilden.

 

Der komplexe Prozess der Umwandlung von Kohlendioxid in Sauerstoff ist von grosser Bedeutung für das Wachstum des Obstbaums. Wenn die Aufnahme des Kohlendioxids gestört wird, wird dadurch die Enwicklung von Lebensenergie beeinträchtigt.

 

Die Natur der Obstbäume ist es, die Lebensenergie für ihr Überleben zu nutzen

Die oberste Priorität der Natur ist das Überleben aller Lebewesen sicherzustellen. Die Lebensenergie und Lebenskraft sind von grossem Nutzen, da sie die Lebewesen nähren und deren Lebensprozesse unterstützen.

Für den permanenten Überlebenskampf gegen Umweltfeinde und              -bedingungen müssen die Obstbäume immer genügend Lebensenergie zur

Verfügung haben.

 

Wenn zuwenig Lebensenergie vorhanden ist, zeigen die Obstbäume Schwächen, die zu vielfältigen Krankheiten führen und letztlich die

Obstbäume sterben lassen können. Wenn wir die Entwicklung der Lebensenergie der Obstbäume fördern, werden diese grössere Erträge abwerfen.