Klimaveränderungen

Klimaveränderungen

Wie allgemein bekannt, hat sich das Klima auf der Erde im letzten Jahrhundert stark verändert. Laufend werden wir vor allem über weltweite Ereignisse des Klimawandels orientiert. Der Klimawandel zeigt sich nicht nur als weltweites Phänomen, sondern bewirkt ebenfalls wesentliche Veränderungen in ländlichen Regionen. Die Natur versucht sich diesen erneuten Veränderungen, so weit wie möglich anzupassen.

Die Folgen des Klimawandels sind natürlich auch in Obstanlagen zu beobachten. Gewiss wird der Wandel die Obstbauern in den nächsten Jahrzehnten permanent beschäftigen. Die Erforschung der Ursachen und Folgen der Klimaveränderungen sollten zukünftig die höchste Priorität erhalten.

 

 

Der Prozess der Klimaveränderungen

 

Ohne systemisches Denken kann der Prozess der Klima-veränderungen nur schwer verstanden werden. Einzig mit dem Ursachen-Folgen-Denken lässt sich dieser komplexe Prozess nicht erklären. Insbesondere zeigt der globale Pro-zess seine Folgen in den einzelnen Regionen der Länder ganz unterschiedlich. Unser Verständnis für die tieferen Zusammenhänge in diesem Prozess ist noch lückenhaft. Zuverlässige Prognosen über die langfristigen Veränderungen des Klimas sind nahezu unmöglich. Die Anwendung neuer

 

 

Klimamodelle erlaubt den Forschern nur kurz- bis mittelfristige

Prognosen zu machen. Eine weitere grosse Schwierigkeit besteht darin, dass die Dynamik des globalen Klimas kaum berechenbar ist. Daher sind wir häufig gezwungen mittels teilweise unzuverlässigen Prognosen, dennoch jeweils die richtigen Vorkehrungen zu treffen. Die Resultate dieser Vorkehrungen werden in der Regel suboptimal sein. Dies erfordert von uns bei jeder Veränderung des Klimas im Obstbau flexibel zu planen und zu improvisieren.

 



Die Klimaveränderungen als Ursachen für die Obstbaumkrankheiten

 

Die derzeitigen Klimaveränderungen sind für uns nicht über-raschend, denn viele Prognosen aus dem letzten Jahrhundert haben dies vorhergesagt. Wir stecken jetzt und zukünftig in einem grossen Dilemma. Das Dilemma die richtigen Prog-nosen zu verfolgen, und daraus die richtigen Entscheid-ungen und Massnahmen zu treffen. Auf Grund welcher Kriterien sollen wir wahrscheinlich zutreffende Prognosen auswählen? Ausserdem haben wir die Schwierigkeit zu lösen, welche relevanten Folgen von den Prognosen abzu-leiten sind. Unser Verständnis für Veränderungen des  Klimas und deren Folgen

 

 

für die Obstanlagen istheute noch lückenhaft. In dieser Situa-tion bleibt uns nichts anderes übrig, als das Prinzip von Versuch und Irrtum anzuwenden. Die Anforderungen sind hierbei sehr hoch, mit einer grossen Flexibilität und Improvi-sationsvermögen methodisch vorzugehen. Die Veränder-ungen des Klimas wirken sich tatsächlich auf verschiedene Ebenen der Obstbaumkrankheiten aus. Die neuen Ursachen durch die Klimaveränderungen können besonders vielfältig sein. Dabei vermögen diese Ursachen im Laufe des Klima-wandels ein gravierendes Ausmass annehmen.

 


Die Folgen der Klimaveränderungen für die Obstbaumkrankheiten

 

Die Folgen der Klimaveränderungen vermögen dramatischer ausfallen, als wir uns jetzt dies vorstellen können. Es ist schwierig, bereits zum jetzigen Zeitpunkt das genaue Aus-mass der Folgen abzuschätzen. Die Komplexität der Verän-derungen des Klimas lässt sich durchaus auf die Komplexität deren Folgen übertragen. Unser Ziel ist es, die Komplexität der Folgen für die Obstbaumkrankheiten zu verstehen. Die Wirkungsweise zwischen den Ursachen der Veränderungen des Klimas und deren Folgen für die Krankheiten sind oft unklar. Die Einsicht in die tieferen Zusammenhänge der

 

 

Prozesse ist mit Schwierigkeiten verbunden. Trotzdem existieren Möglichkeiten die Zusammenhänge der Prozesse teilweise zu erkennen. Die heutige Forschung steht unter grossem Druck diese Zusammenhänge genauer zu erfor-schen. Unsere Aufgabe besteht darin, unsere Methoden und Mittel den neuesten Ergebnissen der Forschung anzupassen. Die Behandlung der Krankheiten des Obstbaumes steht in den nächsten Jahrzehnten vor einem grossen Wandel. Dennoch sehen wir genügend Möglichkeiten die Folgen für die Krankheiten des Obstbaumes behandeln zu können.

 


Klimaveränderungen

Die Bedeutung der Klimaveränderungen für die Obstbaumkrankeiten

 

Die Veränderungen des Klimas sind gewiss eine grosse Herausforderung für die Obstbauern. Die Arbeit der Obst-bauern wird in Zukunft um einiges anspruchsvoller werden. Die Einflüsse der Klimaveränderungen auf die Obstbaum-krankheiten werden permanent zunehmen. Es bleibt die Frage, inwiefern die Obstbauern ihre Methoden der Behand-lung den neuen Anforderungen jeweils anpassen können. Dieses Anpassen wird nur mit der Unterstützung von staat-lichen Institutionen erfolgreich stattfinden. Es bedarf einer

 

 

optimal koordinierten Zusammenarbeit zwischen den Institu-tionen, Verbänden und den Obstbauern. Es wird sich zeigen, ob diese Zusammenarbeit dauerhaft und effektiv funktioniert. Wir befürworten eine optimal vernetzte Zusammenarbeit der oben genannten Partnern. Auf diesem Wege würden die unter starkem Druck stehenden Obstbauern spürbar entlastet. Mit vereinten Kräften könnten viele Ressourcen gespart und Behandlungsprozesse effektiver erzielt werden.