Landwirtschaft

Ein Pferd im Gallop

Akte Landwirtschaft

2014 Der Strukturwandel in der Landwirtschaft hält unvermindert an. Allein im letzten Jahr (2013) verschwanden fast 1'400 Betriebe. Die landwirtschaftliche Nutzfläche blieb hingegen stabil.

www.handelszeitung.ch/konjunktur/bauernsterben-der-schweiz-geht-weiter-646001

 

2010

Das Bauernsterben in der Schweiz geht weiter.

Seit der Jahrtausendwende sind in der Schweiz rund 10'000 Landwirtschaftsbetriebe verschwunden. Dies geht aus dem heute veröffentlichten Agrarbericht 2010 ...

NZZ Online

   

15. Nov. 2009

Das "Bauernsterben" betrifft vor allem kleine und mittlere Betriebe. Auch Biolandwirte bleiben nicht verschont. ...

kaernten.orf.at/stories/403277

 

Viele Bauernhöfe mussten aufgeben - wie wollen wir die Zukunft gestalten

 

29. Juli 2008

Mehr als drei Viertel aller deutschen Bauern mussten in den letzen sechzig Jahren ihren Hof aufgeben. Längst ist überall vom.

doku.cc/2008/07/29/4834/

 


Zukunft der Landwirtschaft

 

Höherer Ertrag durch attraktivere, gesündere Produkte und Dienstleistungen durch die Optimierung 

  • von Aufwand und Ertrag
  • der Lebensmittelqualität durch die Landwirtschaft
  • der nachhaltigen Produktion in der Landwirtschaft
  • der pflanzengerechten Haltung
  • der tiergerechten Haltung  
  • der Qualität des Bodens, des Wassers und der Luft 

Produktion von wissenschaftlich nachgewiesenen gesünderen Lebensmitteln

 

Die Ziele der Landwirtschaft beinhalten

 

  • Glücklichere Menschen, Tiere und Pflanzen auf dem Hof zu schaffen 
  • Die Region produziert vorallem für die Komsumenten der Region
  • Die Region produziert für andere Regionen und Länder, wo es ökologisch vertretbar und notwendig ist
  • Der Innovationsbedarf befriedigt wird
  • u.a.m. 

„Für die Zukunft unserer traditionellen Landwirtschaft ist es lebensnotwendig regionale und faire Strukturen aufzubauen. Zum Wohle der Region und der Menschen, die darin leben“, so der Geschäftsführer des ökologischen Anbauverbandes Biokreis. „Alle bisher ausgezeichneten Unternehmen haben eine hervorzuhebende Vorbildfunktion, denn nur wenn sich immer mehr Menschen bewusst werden, dass Regionalität als wichtiger Baustein zum Erhalt unserer Kulturlandschaft beiträgt, ist deren Sicherung möglich.“

 

http://www.biokreis.de


Was ist zu tun

 

Sind dies Gründe Ihrer beruflichen Unzufriedenheit

 

  • Sie haben jeden Tag zuwenig Zeit für alle Ihre Aufgaben 
  • Der Wettbewerb in Ihrer Branche wird immer stärker
  • Sie müssen Vieles alleine machen
  • Es fehlt manchmal am Geld
  • Ihr Beruf und Leben machen Ihnen keine Freude mehr
  • Ihre Unzufriedenheit wächst von Jahr zu Jahr

 

Solche Gründe können Sie schnell überfordern - sie haben gewiss zahlreiche Möglichkeiten versucht, aber noch nicht die Lösung gefunden