Aufbau von Obstanlagen

Aufbau von Obstbauanlagen

Einführung in den Aufbau von Obstanlagen

 

Zahlreiche, verschiedenartige Obstanlagen prägen eindrücklich unser Landschaftsbild in Mitteleuropa. Häufig beobachten wir beispielsweise Streuobstanlagen mit Hochstammbäumen, aber zunehmend Obstbaumkulturen mit Niederstammbäumen und noch Obstanlagen mit verschiedenen Stammhöhen der Obstbäume vermischt.

 

Der Trend geht seit Jahren in Richtung von Obstbaumkulturen mit Reihen von Niederstammbäumen. Vorallem pflanzen die Obstbauern diverse Apfelsorten, neu gezüchtete Apfelsorten und seltener alte Sorten.

 

Der Kosten- und Wettbewerbsdruck zwingt die Obstbauern vor allem neu gezüchtete Obstsorten anzupflanzen. Die Konsumenten bevorzugen einwandfreies Obst, welches keinen Makel aufweisen darf. Dadurch spitzt sich die Lage für

 

 

die Obstbauern dramatisch zu. Eine Entspannung in dieser Lage ist für die betroffenen Obstbauern nicht in Sicht.

 

Langfristig wir die Situation des Obstbaus davon abhängen, ob die Konsumenten bereit sind ihre Ansprüche an die Obstqualität zu reduzieren. Dann erst wird es möglich sein die Strukturen, Bedingungen und Obstbaumsorten im Obstbau zu verbessern. Weitere Chancen für Veränderungen im Obstbau  eröffnen sich erst dann, wenn die Vorschriften diverser Ämter und Organisationen dem biodynamischen Ansatz angepasst werden. Bestimmte Entwicklungen in dieser Richtung sind bereits festzustellen.

 

Unsere Hoffnung beruht vor allem auf diverse Beobachtungen, dass die Obstbauern, Organisationen und Konsumenten für neue Entwicklungen im Obstbau offen sind.

 


Unsere Ziele für den Aufbau von Obstanlagen

 

Die Obstbäume zeigen besondere Eigenarten, wenn es sich um das Zusammenleben in der Natur handelt. Die Obst-bäume leben in einem kollektiven Bewusstsein, welches das Zusammenleben in der Gruppe massgeblich regelt.

 

Unser Verständnis für das kollektive Zusammenleben der Obstbäume steckt noch in den Anfängen. Wir verfolgen über die notwendigen Grundlagen, um eine baumartgerechte Obstanlage aufzubauen. Den Anspruch eine baumartgerechte Obstanlage aufzubauen ist entsprechend hoch. Da hierbei vielfältige Naturgesetze und Baumfaktoren zu berücksichtigen sind.

 

Unsere Aufgabe bestand darin, die Ziele für den Aufbau einer neuen Obstanlage grundlegend zu ändern. Bestimmte Ziele

 

 

müssen auch ökonomischen, arbeits- und produktions-technischen Anforderungen genügen.

 

Bestimmte Rahmenbedingungen müssen für die Obstbetriebe verbessert werden, um regelmässig gute finanzielle Erträge zu ermöglichen. Innovative Lösungen sind gefragt, um die Existenz vieler Obstbetriebe langfristig sicherzustellen. Vermehrt sollten Investitionen in die Strukturen der Obst-wirtschaft getätigt werden. Es existieren etwa 43 000 Betriebe in der Schweiz.(10)

 

Es wird nötig sein, die Weiterbildung der Obstbauern bzgl. dem biodynamischen Obstbau zu fördern. Das Umsetzen der oben genannten Ziele wird den Aufbau von neuartigen Obst-anlagen zukünftig ermöglichen.

 


Anwendungen für den Aufbau von Obstanlagen

 

Wir wollen im Folgenden verschiedene, interessante An-wendungen für den gezielten Aufbau von Obstanlagen aufzeigen. Natürlich steht die ganze Obstwirtschaft unter einem starken Druck, um die Produktion von Obst zu optimieren.

 

Neuartige Obstanlagen erfordern ein starkes Umdenken bei der Konzeption und Planung derselben. Es stehen uns vielfältige Anwendungen für den Aufbau von innovativen Anlagen zur Verfügung.

 

Die Frage stellt sich nun, welche konkrete Marktausrichtung der Obstbauer jeweils mit seiner Obstanlage beabsichtigt.

Soll der Schwerpunkt seines Obstangebotes sich an die

 

 

Konsumenten richten, die Wert auf die biologische  oder auf die intergrierte Produktion legen. Dieser wichtige Entscheid bestimmt die Vorgaben für unsere Ziele der Konzeption der neuen Obstanlage. Dabei passen wir unsere Ziele jeweils den Vorschriften und Richtlinien der gewählten Produktionsart so weit wie möglich an.

 

Unser Bemühen gelten einer Obstanlage, bei welcher wir auch ganz unterschiedliche Kriterien optimal aufeinander abgestimmen müssen. Die geeignete Obstanlage zu finden, setzt ein detailliertes Abklären und Prüfen aller wichtigen Kriterien voraus. Zuletzt erfolgt der Aufbau der neuartigen Obstanlage in einer engen und konstruktiven Zusammen-arbeit mit allen am Projekt beteiligten Personen.