Aktuelles Schweiz

Bauernhaus mit Scheune

 

 Laufend aktualisierte Nachrichten, Analysen und Hintergründe zu Obstbau und Obstbaumkrankheiten.

 

 

4.8.2018

 

Langzeitprognose Trockenheit für die Schweiz

Neuste Langzeitprognosen stellen fest, dass die aktuelle Wetterlage mit der starken Sommerhitze sich noch bis in den Oktober hinziehen kann. Die Trockenheit zeigt bereits jetzt diverse Folgen für die Schweiz. Erste Gemeinden wollen mit Verboten bzgl. dem Trinkwasser und anderen Massnahmen Wasser sparen.

SRF

 

 

4.8.2018

2018 soll ein Spitzenjahr für die Apfel- und Birnenernte werden

 

Der Schweizer Obstverband rechnet mit einem der besten Jahre des Jahrzehnts.

Es werden 251'000 Tonnen Äpfel und 37'500 Tonnen Birnen  erwartet.

 

nau.ch

 

26.7.2018

EU-Urteil: Gentechnik

Produkte müssen immer gekennzeichnet werden,  wenn gentechnische Methoden zu Veränderungen am Pflanzenerbgut führen. D.h. eine strenge Regulierung gilt für alle gentechnisch veränderten Pflanzen. Eine Kennzeichnung durch GVO wird notwendig. Dieses Urteil wird zahlreiche Biolandwirte beruhigen.

NZZ

 

7. Juni 2018

Die drittgrösste Kirschenernte seit dem Jahr 2000

Der Schweizer Obstverband prognostiziert die Menge aller Klassen auf 3000 Tonnen Kirschen, die 2018 in den Handel  kommen sollen.

http://www.swissfruit.ch

 

 

26. April 2018

Aufschwung des Anbaus von Hochstamm-Bäumen

Seit 2008 nahm die Zahl der Landwirte, die Hochstamm-Bäume anpflanzten von 149 auf 1230 zu.

Hochstamm Suisse

 

24. März 2018

Vogelsterben Schweiz

Bestimmte Vogelarten hatten in den letzten 20 Jahren weitere sehr strake Einbrüche erlitten.

Vielzahl von Ursachen wie Insektensterben, Pestizde, Dünger,  Monokulturen etc.

http://www.20min.ch/schweiz/

 

30.1.2018

Bio-Weltmeister Schweiz

Heute ist die Schweiz Weltmeister geworden, Der jährliche Konsum an Biologischen Produkten beträgt Fr. 300 pro Kopf.

Coopzeitung

 

20.1.2018

Label "Bio in Umstellung"

Die Migros hat dieses Label für landwirtschaftliche Betriebe eingeführt, welche während der Umstellungsperiode ihre

Produkte trotzdem zu einem erhöhten Preis verkaufen können. Dies soll ein weiterer Anreiz für die für Biolabels interessierten

Betriebe sein.

 

Ralph Fierz

 

5.1.2018

Die Vision von Bio Suisse im Jahr 2035 (Auszüge)

In der Schweiz hat es mehr ökologisch als konventionell bewirtschaftete Anbauflächen.

Mehr als 50% der Lebensmittel, die in der Schweiz angeboten werden, sollen aus dem

biologischen Anbau stammen.

Die Pestizide sollen besteuert werden.

 

Ralph Fierz

 

21.11.2017

Erfolgreiche biodynamische Behandlung von Apfelschorf mit unseren vernetzten Systemlösungen

Der Apfelschorf ist eine der am häufigsten auftretenden Pilzarten in den schweizerischen Obstanlagen. Unsere Frage war, inwiefern wir den chronischen  Apfelschorf bei einem sehr alten Apfelbaum (Hochstamm) erfolgreich behandeln könnten.

Es ging trotz den diversen ungünstigen Lebensbedingungen des Apfelbaumes mit unseren vernetzten Systemlösungen ein gutes Ergebnis zu erzielen.

 

Während des ganzen Behandlungsprozesses war es nötig, diverse Engpässe und Ungleichgewichte im System von Apfelbaum, Boden und Umfeld zu lösen. Das Resultat des Projektes stimmt uns sehr zuversichtlich für zukünftige Projekte bei denen es sich um die Behandlung von Obstbaumkrankheiten handelt.

 

Ralph Fierz

 

14. Sept. 2017

Grosse Ernteausfälle bei Kern- und Steinobst im Baselbiet 2017

Im Baselbiet haben wir dieses Jahr einen Ernteausfall bei Kern- un Steinobst von ca. 80%. Die Ursache war der starke, mehrtägige Frost im Frühling.

 

Ralph Fierz

 

10. Sept. 2017

Grosse Ernteausfälle bei Äpfeln im Thurgau 2017

Im Thurgau haben wir dieses Jahr einen Ernteausfall bei  Äpfeln von ca. 65%. Die Ursache war der starke, mehrtägige Frost im Frühling und Gewitterschäden.

 

Ralph Fierz

 

26. Sept. 2017

JA zur Vorlage zur Ernährungsssicherheit

Das Schweizer Volk hat sich mit einer klaren Mehrheit der Vorlage zur Erhänrungssicherheit zugestimmt

Der Bund soll die Voraussetzungen schaffen, die Versorgung der Schweiz mit Lebensmitteln sicherzustellen.

Auch werden die Voraussetzungen geschaffen, dass das Kulturland zukünftig gesichert wird.

 

Ralph Fierz

 

27.1.2017

Sortenfinder für Obst

 

In diesem Sortenfinder können Sie alte Obstsorten ausfindig machen und können auch Infoblatt herunterladen.

Zudem bekommen Sie eingeloggt Bezugsquellen für das entsprechende Saatgut.

 

Ralph Fierz

 

15.6.2016

Neue Ausrichtung der Züchtung von Obstsorten

 

Um die genetische Verengung bei der Züchtung zu verhindern, wird vermehrt das Potenzial der alten Obstsorten mit berücksichtigt. Dadurch steigt auch die Resistenz von Sorten, welchen den klimatischen Veränderungen besser angepasst sind.

 

Pro Specie Rara

 

19.3.2015

Alte Apfelsorten sind resistenter gegenüber neuen Krankheiten

Zur Obstsorte des Jahres wurde der Wehntaler Hagapfel des Obstbauern Hans Brunner gekürt.

lid.ch

29.3.13

 

Biozertifizierung - mehr Transparenz europaweit

Das Vertrauen in ein Bioprodukt haben zu können, dies ist ein zentrales Bedürfnis der europäischen Konsumenten. Sicherheit und Transparenz, europaweit, sind unabdingbar dafür. Daran arbeiten zwei wichtige Zertifizierungsstellen, nämlich Bioinspecta AG in Frick (CH) und Austria Bio Garantie (A), seit mehreren Jahren. Sie haben ihre Plattformen jetzt miteinander verbunden.

 

bioaktuell, 25.2.13

 

26.6.12

Gentechnik & Landwirtschaft

„...“Die 2005 beschlossene Gentechfreiheit der Landwirtschaft muss in der „Agrarpolitik 2014 – 2017“ verankert werden. Mit gentechfreien Produkten schützen wir die einmische Artenvielfalt. Der grossflächige Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen wirt sich negativ auf Wildkräuter, Schmetterlinge & Bienen aus.“ May Graf, Bio – Bäuerin, Nationalrätin (Grüne) Sissach (BL)

Pro Natura Magazin 3/2012

 

***

 

Biodiversität

“...“Als eher neuere negative Einflussgrössen der letzten 20 Jahre manifestieren sich insbesondere invasiv gewordene, eingeschleppte oder bewusst eingeführte Arten (Neobiota, Neophyten) sowie der Klimawandel. ...“

Pro Natura Magazin 3/2012

 

Mithilfe sehr erwünscht

Unterstützen Sie die gemeindlichen und kantonalen Faschstellen, betroffene Grundeigentümer, die aktiv die invasiven Neophyten bekämpfen!

-         Pflanzen Sie keine invasiven Neophyten mehr an

-         Entfernen Sie auf Ihrem Grundstück vorhandene problematische Pflanzen und entsorgen Sie das Pflanzengut sicher. (nicht im Grünabfall und Kompost)

-         Melden Sie Vorkommen.

Gemeindeinfo Cham Nr 48/ 6/12

 

***

RSS Feeds Schweiz

landwirtschaft.ch - AgroNews der Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft

Bundesrat beschliesst Zulage für Milch- und Getreidebauern (Fr, 21 Sep 2018)
(lid.ch) – Der Bund streicht die Schoggigesetz-Exportbeiträge. Stattdessen gibt es für Milch- und Getreidebauern ab Januar 2019 eine Zulage.
>> mehr lesen

Schönste Blühstreifen gekürt (Fr, 21 Sep 2018)
(lid.ch) – Gestern wurden in Schüpfen BE in 4 Kategorien die schönsten Blühstreifen der Schweiz ausgezeichnet.
>> mehr lesen

Laka erteilt Stimmfreigabe für Hornkuh-Initiative (Fr, 21 Sep 2018)
(lid.ch) – Die Landwirtschaftskammer (Laka) des Schweizer Bauernverbandes (SBV) hat sich heute mit anstehenden Initiativen befasst.
>> mehr lesen

Äpfel: Alte Sorten liegen im Trend (Fr, 21 Sep 2018)
(lid.ch) – Alte Apfelsorten erleben ein Comeback. Die Nachfrage ist gross, neue Produzenten werden gesucht.
>> mehr lesen